Bad Bramstedter Chorensemble trat in der St. Laurentii-Kirche in Süderende auf. 22.09.2018

A-cappella-Konzert mit Lieth-Kontrast

Das Konzert in der St. Laurentii-Kirche in Süderende auf  Föhr gehört seit Jahren zum festen Termin im Kalender des Bad Bramstedter Chorensembles Lieth-Kontrast. Am Sonnabend, 22. September, warder Chor wieder dort zu Gast. Geleitet wird der Chor von Kay Philipp Fuhrmann (22). Das anspruchsvolle Programm sakraler und weltlicher Chormusik reicht von Madrigalen aus dem 16. Jahrhundert bis zu modernen Popstücken. So konnten sich die Zuhörer unter anderem auf Stücke wie „Il Bianco e dolce Cigno“ von Jacob Arcadelt (1507-ca.1568, „Verleih uns Frieden“ und „Jauchzet dem Herrn, alle Welt“ von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847), „Viva la vida“ von Coldplay (Arr. Jens Johansen), „Light in the Hallway“ von Pentatonix (Arr. Dan Sattler) sowie „And so it goes“ von Billy Joel (Arr. Bob Chilcott) freuen. Auch die Stücke  „Jeg kan hoere natten liste“ aus Dänemark (Musik: Morten Schuldt-Jensen) und das schwedische Volkslied „Ut i var hage“ (Satz: Hugo Alfven) waren zu hören sein.
Die spielerische Wortschöpfung „Lieth-Kontrast spiegelt das vielfältige Repertoire des Chors wider. Der Laienchor fokussiert sich nicht auf einen musikalischen Schwerpunkt, sondern stellt die Freude beim Musizieren verbunden mit einem hohen Qualitätsanspruch in den Vordergrund mit dem Ziel, den Zuhörern einen anspruchsvollen Musikgenuss zu präsentieren.
Zahlreiche Auftritte gehören jährlich zum Konzertprogramm von Lieth-Kontrast. Darunter auch mehrmalige Einladungen nach Schweden. Zu den Höhepunkten zählten Chorreisen nach Stockholm und Kopenhagen. Die regelmäßigen Fahrten nach Föhr haben sich sowohl für den Chor als auch für die St. Laurentii-Gemeinde in Süderende zu einer lieb gewonnen Tradition entwickelt.
By | 2018-09-23T15:43:37+00:00 September 22nd, 2018|Konzerte|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment